ÖIPK Arbeitsbereiche

Zertifikatslehrgang Arbeitspferd

Zertifikatslehrgang Arbeitspferd

Zertifikatslehrgang Arbeitspferd

Der Einsatz von Arbeitspferden in der Land- und Forstwirtschaft ist in den letzten Jahren verstärkt nachgefragt und eine rege Szene an Landwirt/-innen mit Pferdehaltung ist bereits in diesem Bereich tätig.
Mit diesem Lehrgang soll eine umfassende Qualifizierung für Betriebsleiter/-innen von pferdehaltenden landwirtschaftlichen Betrieben und Pferdezuchtbetrieben im zeitgemäßen Einsatz von Arbeitspferden erreicht werden.

Schwerpunkt des Lehrgangs ist die Vermittlung von Fachkenntnissen zum Einsatz von Arbeitspferden in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft und beim Säumen im alpinen Raum. Diese Inhalte werden sowohl theoretisch als auch praktisch gelehrt.

Der Lehrgang wird in Kooperation mit dem LFI Oberösterreich durchgeführt. 

Zertifikatslehrgang Arbeitspferd öipk

Lehrgangsumfang: 194 Unterrichtseinheiten

Der Lehrgang umfass 4 Module:
Einsatz v. Arbeitspferden – Grundlagen: 74 UE
Einsatz in der Landwirtschaft: 64 UE
Einsatz im Bereich Forstwirtschaft: 40 UE 
Einsatz im Bereich Säumen: 16 UE 

Kursort:

Hödlgut, Oftering, St. Florian, Eberstallzell, Lochen

Teilnahmegebühr:

€ 1.390,- (gefördert für Landwirt/-innen und Familienangehörige am Betrieb sowie künftige Hofübernehmer/-innen)

€ 3.700,- (ungefördert)

Information und Anmeldung:

Barbara Brüller
Telefon (050) 6902-1535
E-Mail: barbara.brueller@lk-ooe.at

Lehrgangsziele

  • Optimale Vorbereitung für Neueinsteiger/-innen und Umsteiger/-innen im Bereich landwirtschaftliche Pferdearbeit
  • Qualitätssicherung pferdehaltender Betriebe im Bereich Einsatz von tierischer Zugkraft
  • Varianten und Möglichkeiten einer Betriebsentwicklung im Bereich Zugpferd
  • Einsatzmöglichkeiten für Arbeitspferde in unterschiedliche Betriebszweigen (Ackerbau, Forstwirtschaft, Säumen, Obst- und Gemüsebau, Weinbau etc.)
  • Kenntnis der eigenen Stärken und Fähigkeiten und der betrieblichen Möglichkeiten für den Einsatz von Arbeitspferden
  • Vermittlung von fundiertem Fachwissen rund ums Pferd bzw. Arbeitspferd
  • Grundausbildung des Arbeitspferdes
  • Wesentliche Sicherheitskriterien
  • Qualifizierung der Unternehmerpersönlichkeit:
  • Unternehmerische Kompetenzen
  • Kostenklarheit und Marktchancen
  • Möglichkeiten der Diversifizierung des landwirtschaftlichen Betriebes
  • Umgang mit Kunden
  • Nachhaltige Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen Nutzflächen:
  • Einsparung von CO2 Emissionen
  • Verminderung des Einsatzes von Pestiziden in Spezialkulturen durch vermehrte Möglichkeiten der mechanischen Bodenbearbeitung. 

Anmeldung:

Für die Anmeldung schicken Sie uns ein formloses Motivationsschreiben, in dem Sie folgende Fragen beantworten:
·  Welche Erfahrungen haben Sie bis jetzt mit Pferden gemacht (Ausbildungen etc.)?
·  Was ist ihre Motivation am Zertifikatslehrgang teilzunehmen?
·  Wie möchten Sie die Inhalte nach dem Kurs umsetzen?

Schicken Sie uns Ihr formloses Motivationsschreiben per Mail an: barbara.brueller@lk-ooe.at

Eine Anmeldung beim LFI Kundenservice oder über die LFI Homepage ist nicht möglich!

Abschluss & Abschlussvoraussetzungen:

  • Abschlussarbeit: Verfassen einer Projektarbeit zum Thema „Einsatz von Arbeitspferden am Betrieb“ oder „Einsatz von Arbeitspferdedienstleistung“ inkl. Kurzvorstellung am Abschlusstag
  • Abschlussprüfung: Wissenstest (Theorie) und Präsentation mit dem eigenen Pferd (oder ggf. Leihpferd) eines Auszuges aus einem Themenbereich des Lehrgangs (Praxis)
  • Anwesenheit: Um den Kurs abschließen zu können sowie eine Förderung in Anspruch nehmen zu können, ist eine Anwesenheit von mind. 80 % der Kurszeit.